Bukowski-Gesellschaft-head

 Bukowski-Home

 ueber uns
 NEWS


 Leben
 Werk
 Forschung


 Mitglied werden
 Bukowski-Bücher, CDs, DVD, etc
 eMail-Kontakt

 Wir auf facebook




Mission Statement

Die Charles-Bukowski-Gesellschaft widmet sich der
Erforschung von Bukowskis Leben, Werk und Wirkung
sowie der Verbreitung des Autors.

Als Literarische Gesellschaft sind wir Mitglied im Dachverband ALG (Arbeitsgemeinschaft Literarischer Gesellschaften und Gedenkstätten), als Verein amtlich eingetragen in Bukowskis Geburtsstadt Andernach und vom zuständigen Finanzamt offiziell als gemeinnützig anerkannt.

Bisher sind wir weltweit die einzige Literarische Gesellschaft, für Charles Bukowski.

Projekte

  • Weltpremiere: BUKOWSKI-RELOADED - Live in Hamburg 1978/2015
    Erstmals die Vollständige Lesung Bukowskis von 1978 in der Hamburger Markthalle.
    15. August 2015 / 20:00 Uhr (Einlass ab 19:00) im 'Kunstraum' der Markthalle
  • Große BUKOWSKI-AUSSTELLUNG 10. Juli 2014 - 31. Februar 2015
    Über 100 Exponate in 4 Räumen inkl. Begleitpublikation mit Katalog.



    Regelmäßige Aktivitäten:
  • Ständige Kontakte zu Bukowski-Forschern und -Freunden im In- und Ausland
  • Unser Jahrbuch [bju:k]
  • Symposien mit Vorträgen und Lesungen
  • Unterstützung universitärer und schulischer Arbeiten zu Bukowski


    Weitere Projekte, die uns am Herzen liegen:
  • Gedenktafel an Bukowskis Geburtshaus (bereits realisiert)
  • Digitalisierung des gesamten Materials, das der Dokumentarfilmer Thomas Schmitt 1975 und 1978 von Charles Bukowski angefertigt hat (bereits realisiert)
  • Ein Bukowski-Museum im Geburtshaus in Andernach (derzeit ruhend)
  • Korrektur posthumer Fälschungen (siehe dazu unser Artikel: DER GEFÄLSCHTE BUKOWSKI)
  • Herausgabe einer kommentierten kritischen Ausgabe des Gesamtwerks




    Vorstand

  • Roni - Vorstandsvorsitzender - roni@bukowski-gesellschaft.de
  • Sönke Manns - Mitgliederverwaltung - soenke.manns@bukowski-gesellschaft.de
  • Frank Gundermann - Pressearbeit - frank.gundermann@bukowski-gesellschaft.de



    Freunde und Mitstreiter

    Schon von Anfang an fanden wir rege Unterstützung von früheren Freunden Bukowskis, seinen Verlegern, Fotografen, Forschern und sonstigen wichtigen Personen und Institutionen. Unsere Arbeit wäre ohne ihre Hilfe nicht möglich.

    Besonders danken wir

  • Benno Käsmayr vom MaroVerlag, der immer eine helfende Hand für uns hat
  • Michael Montfort und seiner Tochter Daisy für die großzügige Bereitstellung der Fotorechte und stete Unterstützung
  • Linda Bukowski, Bukowskis Ehefrau für Zuspruch und Sympathie
  • Gerald Locklin, langjähriger Bukowski-Freund und einer unserer ersten Autoren
  • Robert Sandarg, Bukowski-Forscher und einer unserer ersten Autoren
  • Michael Phillips, Betreiber der website www.bukowski.net
  • David Calonne, Bukowski-Forscher und enger Freund
  • Abel Debritto, Bukowski-Forscher und enger Freund
  • Horst Schmidt, Bukowski-Forscher und einer unserer ersten Autoren
  • Olli Bopp vom Ariel Verlag
  • HarperCollins, Bukowskis derzeit wichtigster Amerikanischer Verlag
  • Den Betreibern und Mitgliedern von bukowski.net
  • Der Stadt Andernach




    Geschichte

    1996

  • Gründung durch Falko Hennig in Berlin
  • Erscheinen der ersten 'Mitteilungen'

    1998
  • Erstes Symposium in Bukowskis Geburtsstadt Andernach
    (Gäste u.a.: Robert Sandarg, Horst Schmidt)
  • Gedenktafel am Geburtshaus zusammen mit der Stadt Andernach realisiert
  • Erscheinen des ersten Jahrbuchs

    1999
  • Erster Webauftritt

    2000
  • Zweites Symposium diesmal in San Pedro, Kalifornien (zu Buks 80. Geburtstag)
    (dort Treffen u.a. mit Linda Bukowski, Michael Montfort)
  • Erstmals erscheint das Jahrbuch unter dem Titel [bju:k] mit offizieller ISBN im Ariel-Verlag

    2001
  • Drittes Symposium, wieder in Bukowskis Geburtsstadt Andernach
  • Das neue Jahrbuch [bju:k] wird von Benjamin Lauterbach herausgegeben

    2002
  • Viertes Symposium, in Andernach. Die Räumlichkeiten stellt ab jetzt die Stadt zur Verfügung
    (Gäste u.a.: Gerald Locklin, Jules Smith)
  • Als Jahrbuch bieten wir die Doktorarbeit von Jules Smith über Bukowskis Dichtung

    2003
  • Fünftes Symposium, Andernach
    (Gäste u.a.: Horst Schmidt, Michael Schmelich)
  • Die CBG wird ein Verein, erhält einen fünfköpfigen Vorstand und wird Vollmitglied der ALG
  • Herausgeber des Jahrbuchs sind Benjamin Lauterbach, Markus Prem und Roni

    2004
  • Die CBG gibt ein Buch mit Bukowskis Briefen an seinen in Deutschland lebenden Onkel heraus
  • Sechstes Symposium gefördert von ALG, Kultursommer Rheinlandpfalz und Stadt Andernach
    (Gäste u.a.: Gerald Locklin, Linda King, Robert Sandarg, Willem van Ekeren, Benno Käsmayr)
  • Herausgeber des Jahrbuchs ist ab jetzt Roni

    2005
  • Erste Pläne, im Geburtshaus ein Archiv einzurichten und eine Straße nach Bukowski zu benennen
  • Siebtes Symposium gefördert von Kultursommer Rheinlandpfalz und Stadt Andernach
    (Gäste u.a.: Horst Schmidt, Armin Abmeier, Benno Käsmayr)

    2006
  • Zum 10-jährigen Bestehen der CBG erscheint das Jahrbuch mit Bonus-DVD

    2008
  • Das dritte Jahr in Folge kein Symposium. Der Vorstand der CBG löst sich einstimmig auf.
  • Roni übernimmt vorübergehend die Leitung und Restrukturierung
  • Vorantreiben des Geburtshaus-Projektes

    2009
  • Neue Satzung
  • Eintragung in das für Andernach zuständige Vereinsregister
  • Anerkennung der Gemeinnützigkeit durch das zuständige Finanzamt
  • Achtes Symposium gefördert von ALG
    (Gäste u.a.: Abel Debritto, David Calonne, Ian Hallers, Jocelyne Desforges)
  • Neuwahl eines dreiköpfigen Vorstandes und Neuverteilung der Aufgaben
  • Der Versuch zum Januar 2010 im Geburtshaus ein Museum mit Forschungsstätte einzurichten scheitert zunächst an der Finanzierung. Die vielen Förderer und Freunde des Projektes zeigen jedoch, dass die Pläne weiterverfolgt werden sollten. Mehr Infos zum Projekt HIER.

    2010
  • Relaunch der website
  • Neuntes Symposium
    (Gäste u.a.: Abel Debritto, David Calonne; wichtiger Programmpunkt: Empfang im Geburtshaus mit Oberbürgermeister Achim Hütten, Bukowskis Cousin Heinrich Fett, dem Hauseigentümer-Paar Andrea und Markus Topp, sowie Roni, der das Museumskonzept vorstellt.)
  • Roni in den USA: Vortrag in der Huntington-Library
  • Roni in den USA: erste Katalogisierung des Michael-Montfort-Nachlasses

    2011
  • Zehntes Symposium
    (Gäste u.a.: David Calonne, Prof. Dr. Friedrich Bahmer, Dina Moinzadeh, Rolf Gran)
  • Neuwahl des Vorstandes nach gesundheitsbedingtem Ausscheiden von Ferdinand Argenton
  • Start einer facebook-Präsenz: http://www.facebook.com/CharlesBukowskiSociety

    2012
  • Elftes Symposium
    (Gäste u.a.: David Calonne, Prof. Dr. Friedrich Bahmer, Dr. Judith Bahmer, Dina Moinzadeh, Rolf Gran)
  • Organisatorische Vorarbeiten für die Bukowski-Ausstellung in Sulzbach-Rosenberg 2014

    2013
  • Organisatorische Arbeiten für die Bukowski-Ausstellung in Sulzbach-Rosenberg 2014
  • Erscheinen einer Tripelnummer des Jahrbuchs 2011/12/13 mit entsprechend größerem Umfang. Das Buch erscheint erstmals bei MaroVerlag.

    2014
  • Digitalisierung des gesamten Materials, das der Dokumentarfilmer Thomas Schmitt 1975 und 1978 von Charles Bukowski angefertigt hat, gefördert von unserem Dachverband ALG aus Mitteln des Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.
  • Bukowski-Ausstellung im Literaturarchiv Sulzbach-Rosenberg, ebenfalls gefördert von unserem Dachverband ALG aus Mitteln des Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.
  • Das diesjährige Jahrbuch 2014 ist zugleich Begleitpublikation und Katalog zur Ausstellung.
  • Zwölftes Symposium, diesmal aufgrund der Ausstellung in Sulzbach-Rosenberg
    (Gäste u.a.: David Calonne, Abel Debritto, Rolf Gran, Falko Hennig)

    2015
  • Welturaufführung des vollständigen Videomitschnitts von Bukowskis Lesung 1978 in Hamburg
  • 13. Symposium, diesmal aufgrund der Bukowski-Premiere in Hamburg
    (Gäste: David Calonne, Abel Debritto)





    Satzung und Formelles

    Wir sind Vollmitglied im Dachverband ALG (Arbeitsgemeinschaft Literarischer Gesellschaften und Gedenkstätten), als Verein amtlich eingetragen in Bukowskis Geburtsstadt Andernach und vom zuständigen Finanzamt offiziell als gemeinnützig anerkannt !

    Unsere Satzung können Sie HIER downloaden.

    Bestätigung unserer Gemeinnützigkeit - aktuell bis 2018


  •  Charles Bukowski

     Charles Bukowski

     Charles Bukowski